top of page

Tag 8 - Mallorca


Ich habe sehr gut geschlafen und das Frühstück im Hotel ist wirklich gut. Der Speisesaal ist schön eingedeckt und es stehen sogar kleine Abfallbehälter auf den Tischen! Alles ist appetitlich angerichtet. Es sind noch nicht viele Gäste da. Eine spanische Bedienung deckt immer mehr Sachen im Büfett auf und füllt nach, sobald irgendetwas leer ist. Sie hat eine sehr fröhliche Ausstrahlung und begrüßt die Gäste, wenn sie hereinkommen. Mich fragt sie nach meiner Zimmernummer, weil ich kein Erkennungsband habe. So unterscheiden sie hier die Gäste mit Frühstück oder Halbpension. Das Publikum ist hier überwiegend etwas älter und so ist die Musikauswahl, die im Hintergrund läuft, eher etwas 60er Jahre und auch Klassik ist dabei. Ich mag solche Musik und gerade zum Frühstück ist es sehr angenehm, etwas Leichteres zu hören.

Nach dem Frühstück gehe ich noch kurz in die Lobby, um zu schauen, wie ich mit einem Bus nach Palma fahren kann, denn mit meinem Auto wollte ich das eigentlich nicht. Die Sightseeing-Touren dauern immer ca. 10 Stunden, sagt die Rezeptionistin. Das ist mir zu lange. Aber man kann auch mit einem Linienbus fahren, erzählt sie mir. Die Fahrt dauert ca. 90 Minuten für eine Tour. Das ist doch eine gute Idee!

Der Bus fährt um 10.00 Uhr gleich hier um die Ecke ab. Es ist kurz nach 9.00 Uhr. Ich gehe nochmal kurz in mein Zimmer und packe eine kleine Tasche. Ich will nicht zu viel mitschleppen. Um kurz vor 10.00 Uhr gehe ich zur Haltestelle. Es stehen schon einige Leute da. Der Bus kommt pünktlich. Die Fahrt dauert ewig, weil wir durch ganz viele kleine Orte fahren und immer mehr Leute einsammeln. Es ist warm im Bus! Zum Glück habe ich was zu trinken mit. Um kurz vor 12.00 Uhr sind wir da. Der Bus hält unterirdisch in einem Busbahnhof. Ich frage noch kurz, ob er hier auch wieder abfährt. „Ja, genau hier!“, antwortet der Busfahrer. Sehr gut. Ich gebe den Standort in mein Handy-Navi ein. Man weiß ja nie, wo es mich hintreibt. Oben an der Straße halten die Sightseeing-Busse. Diese Touren kenne ich schon von anderen Urlaubsreisen und sie sind sehr praktisch, weil man alle wichtigen Punkte einer Stadt anfährt, aus- und einsteigen kann, wie man möchte und auch noch viele interessante Informationen über die Sehenswürdigkeiten erhält.

Die Fahrt dauert 90 Minuten. Ich habe meine eigenen Kopfhörer mitgenommen und nutze diese. Es klappt alles sehr gut. Der Bus fährt kreuz und quer durch die Stadt. Auszusteigen habe ich keine Lust. Nach 90 Minuten ist die Fahrt zu Ende und ich bin wieder am Bahnhof. Um 14.15 Uhr fährt der Bus zurück nach Cala d´Or. Den werde ich nehmen, denn so richtig Lust hierzubleiben, habe ich nicht. Im Bahnhof ist überall freies WLAN! Das ist natürlich super! Pünktlich um 14.15 Uhr dürfen wir einsteigen. Es kostet, wie auf der Hinfahrt, 8,40 Euro. Da alle Fahrgäste einzeln bezahlen müssen, kommen wir erst um 14.30 Uhr los. Es geht wieder durch alle möglichen Orte und um kurz vor 16.00 Uhr sind wir in Cala d´Or. Ich verpasse fast meine Station, weil der Bus jetzt anders fährt. Aber es klappt noch alles und ich finde schnell den Weg zu meinem Hotel.

Ich zieh mich kurz um und mache mich dann auf den Weg zum Yachthafen. Es ist nicht weit weg. Nach etwa 15 Minuten bin ich da. Er ist nicht sehr groß, aber es liegen riesige Yachten da!








Aber was mich richtig sprachlos macht, sind große Fische, die im Hafen kurz unter der Wasseroberfläche schwimmen. Sie sehen so ähnlich aus, wie Forellen und sind ca. 30 cm groß. Sie scheinen ja nicht zu schmecken, sonst würden hier doch jede Menge Angler stehen.


Ich gehe die Promenade entlang. Auch hier gibt es viele Restaurants. Es sieht alles etwas exklusiver als in den anderen Buchten aus. Ich gehe die Straße weiter und komme wieder auf den Weg, der zu meinem Hotel führt. Das reicht dann auch für heute. Um 18.00 Uhr bin ich wieder im Hotel. Ich habe heute wieder eine Menge gesehen und werde nach dem Abendessen nur noch auf mein Zimmer gehen. Morgen muss ich meinen Koffer wieder packen. Dann geht es schon in mein letztes Hotel. Allerdings sind es dann immer noch 6 Nächte! Ich habe dann im Hotel leider keinen Balkon, aber ich hoffe, einen Ventilator! Parkplätze und WLAN soll es geben. Ich hatte schon eine Mail ans Hotel geschrieben, weil ich ein Upgrade fürs Zimmer gut gefunden hätte, doch leider haben sie kein anderes Zimmer mehr frei, außer es würde noch jemand absagen. Dann werde ich erstmal schauen, was mich dort erwartet. Hoffentlich ist es so schön, wie meine beiden letzten Hotels!



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

תגובות


bottom of page